Kontakt

Matern-Feuerbacher-Realschule
Hannenbachstraße 10
71723 Großbottwar

Telefon: 07148 - 16 19 31 00
Telefax: 07148 - 16 19 31 99

Krankmeldungen: 07148 / 16 19 31 07

Ankommen und Kennenlernen der MFR für die Fünftklässler

…auf mathematischem Weg

Der Übergang von der Grundschule zur Sekundarstufe stellt eine besondere Zeit dar. Die ersten Wochen in der neuen Schule sind davon geprägt die neue Lernumgebung, die eigene Klasse und neue Mitschülerinnen und Mitschüler auch aus den Nachbarklassen kennenzulernen.

In Zeiten von Corona sind für Kennenlernphasen kreative Lösungen gefragt, da durch schützende Regularien Schulralleys oder klassenübergreifende Projekte nicht ohne weiteres möglich sind. Wir Mathematiklehrkräfte der 5. Klassen nutzten in den ersten Wochen des neuen Schuljahres diese besondere Situation und führten passend zum Unterrichtsthema „Daten“ eine anonyme Fragebogenerhebung klassenübergreifend in allen 5. Klassen durch.

Neben Fragen z.B. wie die meisten Schülerinnen und Schüler zur neuen Schule kommen oder in welchem Monat die meisten Kinder Geburtstag haben, äußerten sich die Fünftklässler auch anonym zur ihrem Medienkonsum oder ihrer Einstellung zum Fach Mathematik.

Die Auswertung erfolgte in der eigenen Klasse und ermöglichte ein Kennenlernen der anderen 5. Klassen auf mathematischem Wege. Die verschiedenen Informationen zu allen 5. Klassen wurden in unterschiedlichen Diagrammarten übersichtlich dargestellt. Die Darstellungen beförderten konkrete Aussagen wie „Im Mai hat in unserer Klasse (5d) keiner Geburtstag wie in der 5c auch…also in dem Monat gibt es leider keinen Kuchen. Dafür haben aber im Juni 6 Kinder in unserer Klasse Geburtstag“ oder „Die meisten [Fünftklässler] haben ein oder zwei Geschwister“. Neben der Intention den mathematischen Lernprozess motivierend zu gestalten, ergaben sich überdies auch interessante Diskussionen z.B. über den eigenen Medienkonsum und warum regelmäßiges Lesen wichtig ist.

Wenngleich das Ankommen in der neuen Schule unter Corona-Bedingungen anders verläuft, erwies sich die Fragebogenerhebung als Chance mehr Mathematik in den Kennenlernprozess einzubinden. Unsere Fünftklässler gaben positives Feedback und wir hoffen, dass wir dadurch mehr Schülerinnen und Schüler davon überzeugen konnten, dass Mathematik einfach cool ist.

Frau Kowalk